Kati Pierson
Kati Pierson
Dienstag, den 16. Februar 2016 um 23:44 Uhr

Meine Löffelliste 2.0

Eine Löffel-Liste ist eine Liste von Dingen, die man bis zu seinem Tod erreicht haben möchte. Im Film "Das Beste kommt zum Schluss" mit Jack Nicholson und Morgan Freeman in den Hauptrollen, ist diese "Bucket List" das zentrale Thema.

Viele – teilweise nicht ganz ernst zu nehmende Punkte stehen auf der Liste der beiden zum Tode geweihten. Jetzt bin ich meiner Kenntnis nach nicht zum Tode geweiht. Ich hab mir aber mal halb im Spaß und halb im Ernst überlegt, was ich auf gerne noch erreichen möchte, bevor ich den „Löffel abgebe“.

Natürlich ist das was oben steht nicht unbedingt das Wichtigste und andere Dinge sind sicher eher spaßig als philosophisch, aber darum geht es doch im Leben. Mit einem Augenzwinkern sich selbst und den Rest der Welt nicht ganz so wichtig nehmen.

  • Supermann oder -frau finden
    Da bin ich jetzt nicht mehr wählerisch. Nicht – weil ich sonst nichts abbekomme, sondern weil mich zwei Menschen tief beeindruckt haben mit nur einem Satz. Ina Müller sagte in München: „Irgendwann wird man altersschwul. Man liebt nicht mehr Männer oder Frauen, man liebt Menschen!“ – Ich hatte das Glück kurz zuvor so einen Wirbelwind kennen zu lernen und kann nur sagen: Ich würde nicht „Nein“ sagen! Im Grunde zählt doch nur, was Wolfgang Joop 2014 zu diesem Thema sagte: „Wenn man die Augen schließt, muss es sich gut anfühlen!“
  • Konzert von (IC) Falkenberg sehen
    IC war einer der Rockröhren der DDR. Auch heute steht der Sänger noch unter dem Namen Falkenberg auf der Bühne. Den würde ich gerne mal live erleben.
  • Glas Rotwein mit Dirk Michaelis
    Man ahnt es schon, es geht auf ein ähnliches Szenario hinaus wie beim Weißbier. Ein gutes Glas Rotwein steht für mich für eine besinnliche und emotionale Zeit. Mein schönstes Konzert habe ich am 34. Geburtstag in Weinböhla erlebt. Dirk Michaelis versteht es wie kaum ein anderer die Menschen gleichzeitig in Ekstase wie auch in Melancholie versinken zu lassen. „Wer dich liebt“ live auf der Bühne ist sowohl Gänsehaut als auch Tränen im Gesicht.
  • Ein Traumhaus am Meer
    Obwohl ich mich in München zu Hause fühle, möchte ich gerne irgendwann ein kleines Traumhaus am Meer haben. So richtig an der Ostsee in der Heimat. Aber da ich noch nicht mal wirklich weiß, wie es aussehen soll, warte ich mit der Umsetzung definitiv bis das Bild die Schleier hebt.
  • Rom zu Fuß erkunden
    Ich war in den neunziger Jahren schon einmal in Rom. Seitdem möchte ich diese Stadt wieder sehen und zu Fuß erkunden wie einst der alte Goethe. Die Geschichte schmecken, riechen, fühlen, hören und sehen.
  • To be continued …Diese Liste fortsetzen und erledigen ist einer meiner größten ToDo’s.

Meine komplette Löffelliste

Allgemein

  • Supermann oder -frau
  • Glas Rotwein mit Dirk Michaelis
  • Weißbier mit Roland Kaiser 29/12/2015
  • Skistunde mit Hansi Hinterseer
  • Traumhaus am Meer
  • Golf mit Howard Carpendale

Interviews

  • Rainhard Fendrich 07/01/2015
  • Olaf Berger 20/03/2015
  • Udo Jürgens 23/12/2014

Konzerte

  • (IC) Falkenberg 01/12/2018

Reisen

  • Rom zu Fuß erkunden

Verwandte Beiträge

Einfach Skarabäus – Skara’s Steckbrief Ich bin Skarabäus – Kati’s Katze und ich dachte mir, ich schreib mal die wichtigsten Keyfacts und ein paar Skills – wie es plattdeutsch heißt – von mi...
Skarabäus: Endlich ist es wieder so weit … ... meine Dosenöffnerin hat mir endlich nen Blog gebastelt. So Kati, jetzt hau mal ab von der Tastatur und lass mich meinen ersten eigenen Beitrag sch...
Skarabäus: Endlich ist es soweit … 2007 erhielt Skara ihre erste eigene Homepage. Seit heute ist sie Teil dieser Homepage, aber ihre damaligen Stilblüten haben wir beide trotzdem für Eu...