Holzkirchen Winter 2019
Kati Pierson
Freitag, den 11. Januar 2019 um 23:04 Uhr

Holzkirchen: Es schneit, es schneit, es wurde höchste Zeit

Holzkirchen versinkt im Schnee. Jede Nacht einige Zentimeter Neuschnee, Stundenlanges Schneeschippen. Nachbarschaftshilfe. Eingestürzte Dächer. Leere Supermarktregale.

Es schneit, es schneit, es wurde höchste Zeit.
Der Winter lädt zum Rodeln ein
Und endlich freut sich groß und klein,
Es schneit , es schneit,
Es schneit, es schneit, es schneit.

– „Sputnik, Sputnik, kreise. Ein Liederbuch für die Vorschulerziehung“, VEB Hofmeister (1964), 194 Seiten

Dieses alte Lied aus Kindertagen kommt mir jedes Mal beim den ersten Schneeflocken in den Sinn. Wie oft habe ich früher die Noten auf der Blockflöte, Triola oder später auf dem Keyboard gespielt. Aber die schönste Version ist noch heute diese:

Holzkirchen Winter 2019
Kati Pierson

Wir schreiben das Jahr 2019. 40 Jahre meines Lebens sind vorbei und dieses Jahr habe ich bisher einen der schönsten Winter meines Lebens. Das Foto oben zeigt den Ausblick von meinem Balkon, wenn ich auf diesen Stühlen sitze.

Gestern – Donnerstag – hatte es noch ununterbrochen geschneit. 5 Stunden Schneeschippen waren angesagt. Während die S-Bahnen kaum bis gar nicht fahren, der BOB den Verkehr Richtung Oberland komplett eingestellt hat, genieße ich meine Mittagspause mit Skihütten-Feeling. Es ist traumhaft schön.

Herrlich gefährlich

Doch so schön es ist, so gefährlich ist es auch. Samstag, Sonntag und Montag kam statt des Pulverschnees der letzten Tage ein nasser, schwerer Schnee herunter. Im Holzkrichener Einkaufsparadies – kurz HEP – ist eine Plexigalsscheibe eingebrochen und die Anlage wurde gesperrt. Die Obst und Gemüse-Regale in den Supermärkten sind leer. Die Feuerwehr räumt Dächer von Turnhallen und öffentlichen Gebäuden. Mein neuer Dachüberstand, der aus allen Richtungen imposant und traumhaft schön wirkt, könnte zu einer tödlichen Waffe werden.

Skarabäus hat ihre eigene Art, den Winter zu genießen. Sie schleicht sich während des Schneeschippens raus und erst zwei Stunden später merke ich, dass sie nirgendwo liegt. Durchgefroren saß sie unter dem Auto im Carport und war sichtlich erleichtert als ihre Dosenöffnerin die Arme austreckte, um sie auf den Arm zu nehmen und ins Warme zu tragen. Ich gebe es zu – ich war auch erleichtert. So schnell altert man um 20 Jahre, wenn der geliebte Fellknäul nicht zu finden ist. 😉

Holzkirchen Winter 2019
Kati Pierson

Grog – nach altem DDR-Rezept

Wie alles im Leben hat dieses Wetterchen Vor- und Nachteile. Ein Vorteil ist dieses süffisante Heißgetränk.

  • ca. 250 ml Tasse schwarzer Tee (Ostfriesen Tee oder Earl Grey) (kräftig ziehen lassen)
  • 2-4cl Brauner Rum
  • Rohzucker nach Vorliebe
  • Zitrone nach Vorliebe
  • Sprüh- oder Schlagsahne und ein bisschen Rohrzucker oben drauf streuen

Verwandte Beiträge

Skarabäus: Endlich ist es soweit … 2007 erhielt Skara ihre erste eigene Homepage. Seit heute ist sie Teil dieser Homepage, aber ihre damaligen Stilblüten haben wir beide trotzdem für Eu...
Roland Kaiser war mein Erster! Roland Kaiser war mein Erster! Die Katze ist aus dem Sack, aber ich lüfte noch ein paar andere Geheimnisse aus der Welt der Stars und Sternchen.
Kati Pierson: Mit der gelben Hose durch München Für Blödsinn bin ich immer zu haben. Ich ziehe gerne andere durch den Kakao und man darf mich auch gerne durch eben jenen ziehen. Beispiel gefällig?...